Tüfteln för Bökerstunn mit Plattdüütsch

Die Wittstocker Stadtbibliothek bot für zwei Tage den Rahmen für eine besondere Werkstatt rund um´s plattdeutsche Buch und die Regionalsprache Niederdeutsch.  Bibliotheken sind Bildungsorte und Hüterin auch unserer Regionalsprache. 

In den Regalen finden sich Plattdeutsche Autoren mit ihren Büchern oder CDs , mitunter wohlgeordnet in eigens eingerichteten  Plattdüütsch Ecken, wie zum Beispiel in Wittstock. Naheliegend sind Lesungen, aber wir wollen verschiedenen Altersgruppen Niederdeutsch nahebringen. Dazu fanden sich Bibliothekare und Plattfreunde aus Prenzlau, Putlitz, Wittstock, Kyritz und Potsdam in der Dosse-Stadt ein. In Arbeitsgruppen wurden die Potentiale plattdeutscher Lese- und Spracherlebnisse für verschiedene Altersgruppen ergründet.johanna bojarra und ute eisenack

Im Bild: Johanna Bojarra,Rostock und Ute Eisenack,Neuruppin

Lütt Mariken von der Rostockerin Johanna Bojarra  heißt zum Beispiel ein Buch für Vorschulkinder, das den Kleinen erste Begegnungen mit Plattdeutsch in Form von Versen, Liedern und Spielen vermittelt. Einbezogen werden auch modere Medien für regionale Varianten. Schulkinder begegnen dem Niederdeutschen durch ein Lied up Platt oder erforschen das Leben eines plattdeutschen Regionalautoren. Nach zwei kreativen Tagen sind mehrere Projekte im Detail ausgearbeitet worden, mit deren Hilfe  künftig Pädagogen und Bibliothekare plattdeutsche Projekte in Bibliotheken gestalten können. Sie werden am 27. Oktober in Prenzlau und 10. November in Neuruppin der Öffentlichkeit vorgestellt.

VERANSTALTUNGEN

Mo., 25. Okt., 15:30 Uhr
Kennen Sie Jürnjakob Swehn den Ameriakfahrer
 

PLATT IN UNS KIRCH

7. Nov., 14:00 Uhr
Platt in der Putlitzer Stadtkirche
 
28. Dez., 15:00 Uhr
Platt in der Berliner St.Jakobi Kirche
 

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an: