Wittstocker Plattfreunde erlebten ereignisreichen Tag in Stavenhagen

Bei spätsommerlichem Sonnenschein begrüßte der Leiter des Literaturmusuems Torsten Jahn die Wittstockerin der Reuterstadt Stavenhagen. Gut drei Dutzend Prignitzer nutzten das Angebot der Stadt, mit dem ersten Bürgerbus in die Vaterstadt des wichtigsten plattdeutschen Dichters zu reisen. Ein literarischer Rundgang und der Besuch des Literaturmusuems boten ausgiebig Gelegenheit, den Dichter und sein Leben in Stavenhagen besser kennenzulernen. Passend zu den Lebensorten Reuters trug Renate Drefahl plattdeutsche Passagen aus den den Werken des Dichters vor.

Literarischer Stadtrundgang 2.jpg Vor Rathaus  

Wichtig war den mitgereisten 8 Schülern und den Eltern aber vor allem, wie Plattdeutsch an die Kinder weitergegeben wird. Schliesslich ist der Schulkampus Stavenhagen eine der 6 Profilschulen Niederdeutsch in Mecklenburg-Vorpommern. Also hier wird Platt von der Grundschule bis zum Abitur unterrichtet. Immerhin - einen ersten Einblick konnten die Sävkoer Kinner und Lucie und Thea von der Diesterwegschule  bekommen. Als Dankeschön zeigten sie eine Kostprobe Prignitzer Platt.

MajaMaxFriedrich und Saskia lesen

Als nächstes lockte die Kinder vor allem die Stadtbibliothek mit plattdeutschen Comics und einem Onkel Bräsig Film. Das Medienzentrum ist wie die Wittstocker in einem sanierten Fachwerkhaus untergebracht. Für die Großen erwies sich die 2017 wiederhergestellte Synagoge in einem Hinterhof als eine echte Überraschung. Das aktustisch und baulich mit einem blauen Gewölbe beeindruckende Fachwerkgebäude  hat sich zu einem beliebten Kulturort für Konzerte und Lesungen gemausert.

Synagoge mit Davidstern

Zum Abschluß las der ehemalige Lehrer Lutz Trautmann aus Reuters hochdeutschen Erinnerungen an seine Heimatstadt.  Die Rückfahrt im Bürgerbus verging wie im Fluge, soviel war nach dem eriegnisreichen Tag auszutauschen. Manch einer plant bereits einen Familienausflug in die Reuterstadt. Es wird nicht der letzte Bürgerbus gewesen sein, auch die Prenzlauer wollen einen schicken. Denn Prenzlau, Wittstock und die Reuterstadt Stavenhagen sind durch das Städtebündnis Dreeklang verbunden. Gemeinsam wollen sie auf schulischem und touristischem sowie in der Pflege zusammenarbeiten, um die Regionalsprache Plattdeutsch lebendig zu erhalten.

 

 

 

gefördert durch
land brandenburg mwfk

VERANSTALTUNGEN
Di., 23. Apr.., 18:00 Uhr
Wittstocker Platt-Stammtisch an der VHS
 
Do., 25. Apr.., 15:00 Uhr
Bi uns to Hus - Plattdeutsches aus Brandenburg
 
Di., 7. Mai., 18:00 Uhr
Wittstocker Platt-Stammtisch an der VHS
 
Mi., 8. Mai., 14:00 Uhr
Neues Plattdüütsch Eck und Ausstellung in Bad Wilsnack
 
PLATT IN UNS KIRCH
4. Mai., 10:00 Uhr
Sommerausstellung Groß Dölln für Erna Taege-Röhnisch
 
26. Mai., 10:00 Uhr
Plattdüütsch in Kirch Stück
 
9. Juni., 10:30 Uhr
Plattdüütsch in Groß Breese